Hotline 0 341 - 46 39 250  |  Buchhaltung Leipzig  |  kostenlose Erstberatung

Haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft – Mini GmbH

Das Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts (MoMiG)

Modernisierung des GmbH-Rechts (MoMiG) 01. November 2008: Der § 5a GmbHG wurde ergänzt. Seit diesem Zeitpunkt ist es GmbH-Gründern mit einer Haftungsbeschränkung möglich eine sogenannte Unternehmergesellschaft (Mini-GmbH) zu gründen. Der gewählte Firmenname dieser Gesellschaftsform muss den Namenszusatz „UG haftungsbeschränkt“ enthalten. Die Rechtsform dieser Gesellschaftsform (UG) ist eine gründungsfreundliche Variante für Existenzgründer, da eine Haftungsbeschränkung existiert. Die Unternehmergesellschaft stellt einer Art Untervariante einer normalen GmbH dar. Der gravierende Unterschied zwischen dieser Mini-GmbH und einer GmbH ist die Mindesthöhe des einzuzahlenden Stammkapitals. Wo bei der GmbH 25.000 Euro als Kapitaleinlage erbracht werden müssen, reicht 1 Euro bei der Unternehmergesellschaft (1 Euro GmbH) aus.
 

Da mit nur einem Euro die neue Gesellschaftsform gegründet werden kann, gibt es auch einige Einschränkungen:

  • Rückstellungspflicht i.H. von 25% des Jahresgewinns für die Absicherung des Kapitals (Selbstfinanzierung)
  • Die Mustersatzung sieht nur einen Geschäftsführer vor, bei weiteren Geschäftsführern ist eine erweiterte Satzung zu verwenden
  • Die UG mit der doch schon recht schnellen Gründung bedarf trotzdem immer noch die notarielle Beurkundung
  • Bei Unterkapitalisierung besteht die Gefahr der Insolvenzantragspflicht

Sobald 25.000 Euro als Rücklage gebildet wurden, kann die UG als normale GmbH fortgeführt werden. Die Umwandlung ist ohne weitere Kosten möglich. Durch die Verwendung des Musterprotokolls ist die Gründung der Unternehmergesellschaft (UG) kostengünstig. Die Haftung des Gründers (Privatperson) mit den Verbindlichkeiten der UG ist ausgeschlossen, wenn dieser sich an die Pflichten als Gesellschafter hält. Sobald die Unternehmergesellschaft (UG) in das Handelsregister (HRB) eintragen ist, tritt die Haftungsbeschränkung in Kraft.